FAQs häufige Fragen zu Plasti Dip

Allgemeine Fragen zu Plasti Dip

Welche Vorteile hat Plasti Dip?

Plasti Dip ist ein wiederablösbarer Oberflächenschutz. Es versiegelt und schützt die beschichtete Oberfläche gegen Feuchtigkeit, Säuren, Basen, Abrieb, Korrosion und elektrischen Schlag. Die Gummibeschichtung dämpft, wirkt Rutschen entgegen und bietet einen komfortablen, kontrollierten Grip. Plasti Dip® bleibt im Laufe der Zeit flexibel und dehnbar und wird auch bei extremen Wetterbedingungen nicht brüchig oder reißen. Es ist UV-beständig und wasserfest.

Auf welchen Untergründen haftet Plasti Dip?

Plasti Dip® kann zum Beschichten von Holz, Metall, Glas, Seil, Kunststoff, Gummi, Stein, Beton, Werkzeuge und vielen weiteren Materialien verwendet werden. Auf glatten Oberflächen kann es rückstandsfrei abgezogen werden. Durch die zusätzliche Verwendung der speziellen Plasti Dip® Grundierung / Primer wird das Material extrem haftfest und verbessert die dauerhafte Haftung der Beschichtung auf Metall- und den meisten Kunststoffoberflächen.

Haltbarkeit - Wie lange hält Plasti Dip?

Die Plasti Dip Gummischicht bleibt mehrere Jahre flexibel und dehnbar. Auf Autos und Felgen hält Plasti Dip etwa 5 Jahre, sofern es richtig verarbeitet wurde. Die Haltbarkeit hängt von der Art und Weise der Beschichtung und den langfristigen Umweltbedingungen ab. Hohe UV-Strahlung, häufige Temperaturwechsel und aggressive Chemikalien begünstigen die Alterung. Kunden berichten von einen mehrjährigen Schutz von Elektronik vor Wasser.

Welchen Temperaturen hält die Flüssiggummibeschichtung stand?

Das Material Plasti Dip® wurde vom Hersteller getestet, und hat sich bei Temperaturen von -30 ° F bis 200 ° F bewährt, was – 34,4 °C bis 93,3 °C entspricht.

Wie wird Plasti Dip Flüssiggummi verarbeitet?

Das Plasti Dip Flüssiggummi ist tauch-, streich- oder sprühbar und nach dem Austrocknen geruchsneutral. Bei jeder Art der Aufbringung sollte darauf geachtet werden, dass die Oberfläche gründlich gereinigt wird und staub- u. fettfrei ist, bevor mit der Beschichtung begonnen wird. Weitere Informationen im Abschnitt Plasti Dip Verarbeitung

Bei der Wahl eines Plasti Dip Aerosol Sprays sollte die Sprühdose vor Gebrauch einige Minuten geschüttelt werden, um das Produkt anschließend bei angemessenem und gleichmäßigem Abstand auf die gewählte Oberfläche aufzubringen. Benutzen Sie die praktische CAN GUN als Handgriff für noch einfachere Handhabung von Plasti Dip Aerosol Sprays. In flüssiger und verdünnter Form kann Plasti Dip mit einem handelsüblichen MotorSprüh-System oder einer professionellen Lackierpistole aufgetragen werden. Bei der Anwendung auf Fahrzeugen ist die Verarbeitung des Produkts selbst möglich durch ein MotorSprüh- System. Sollen lackierähnliche Ergebnisse erzielt werden, ist eine professionelle Lackierkabine ratsam, um eine perfekte Oberflächenstruktur zu erreichen. Man kann das Produkt aber auch problemlos in der heimischen Garage anwenden. Hier ist entscheidend, welchen Anspruch der Anwender an das Ergebnis der Beschichtung hat. Eine trendige Matt-Optik ist mit Wagner oder Earlex-Sprühsystem einfach erreichbar. Wichtig ist, dass Plasti Dip in mehreren Schichten aufgetragen wird.

FAQs - Plasti Dip Verarbeitung

Bei welchen Temperaturen sollte Plasti Dip verarbeitet werden?

Die optimale Verarbeitungstemperatur beträgt 20 – 23 °C ohne direkte Sonneneinstrahlung. Durch die Verwendung von Plasti Dip Spray bei kühleren Temperaturen können Trocknungszeiten, Oberflächenqualität sowie Spritzleistung beeinträchtigt werden. Wenn Sie das Sprühen Ihres Projekts bei kühleren Bedingungen planen, empfehlen wir Ihnen das Vorwärmen der Aerosoldose in einem warmen Raum, um damit den Inhalt auf Raumtemperatur zu erwärmen. Unter keinen Umständen sollten Sie als Nutzer die Aerosoldose auf Temperaturen über 48,9 °C erwärmen oder Wärme aus einer offenen Flamme oder andere Zündquellen zur Vorwärmung der Spraydose verwenden. Wenn Sie Bedenken beim Sprühen Ihres Projekt in kühleren Temperaturen haben, empfehlen wir Ihnen, zuerst einen Test an einer unauffälligen Stelle durchzuführen, um sicherzustellen, dass die sich ergebende Oberfläche Ihren Vorstellungen entspricht.

Färbt Plasti Dip ab?

Bei Verwendung von zugelassenem Verdünner und auf lösemittelfesten Untergründen färbt Plasti Dip nicht ab. Die Verwendung von Verdünnern mit Isopropanol ist zu vermeiden. Die Farben Rot und Gelb haben in Einzelfällen zu Verfärbungen der beschichteten Oberfläche geführt. Von einer Verwendung der genannten Farben auf Lackoberflächen (insbesondere auf Fahrzeugen) wird an dieser Stelle ohne eine Grundierung mit Plasti Dip weiß, schwarz oder grau daher grundsätzlich abgeraten. Wir empfehlen Ihnen stets, zuerst einen Test an einer unauffälligen Stelle durchzuführen, um sicherzustellen, dass die sich ergebende Oberfläche Ihren Vorstellungen entspricht. Besonders bei lösemittelempfindlichen Oberflächen sollte stets vor Durchführung des Projekts eine Verträglichkeitsprüfung vorgenommen werden. Eine Haftung unsererseits für eventuell auftretende Schäden wird an dieser Stelle ausdrücklich ausgeschlossen.

Plasti Dip tauchen („Dippen“)

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollten Sie folgende Schritte beachten: Vorbereitung Die zu dippende Oberfläche muss trocken, staub- und fettfrei sein. Benutzen Sie Plasti Dip Verdünner zum Reinigen statt alkoholhaltiger Reiniger wie Glasreiniger oder Isopropanol. Schütteln Sie nicht die Plasti Dip Dose, sondern rühren Sie das Material vorsichtig um. So vermeiden Sie Lufteinschlüsse, die das Ergebnis sonst beeinträchtigen.

Verarbeitung: Das zu bearbeitende Objekt langsam in Plasti Dip eintauchen und Restmengen über dem Behälter abtropfen lassen. In mehreren Schichten auftragen, 30-60 Minuten trocknen lassen. Mindestens 2 Schichten auftragen, vor der Benutzung anschließend 8-12 Stunden trocknen lassen.

Hinweis: Die optimale Verarbeitungstemperatur beträgt 20 – 23 °C ohne direkte Sonneneinstrahlung. Durch die Verwendung von Plasti Dip Spray bei kühleren Temperaturen können Trocknungszeiten, Oberflächenqualität sowie Spritzleistung beeinträchtigt werden.

Wie arbeite ich mit Plasti Dip Spray / Aerosol / Sprühdosen?

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollten sie folgende Schritte beachten: Vorbereitung: Die zu dippende Oberfläche muss trocken, staub- und fettfrei sein. Benutzen Sie Plasti Dip Verdünner zum Reinigen statt alkoholhaltiger Reiniger wie Glasreiniger oder Isopropanol. Die Sprühdose sollte vor Gebrauch mindestens eine Minute kräftig geschüttelt werden, damit das Material optimal durchmischt ist.

Verarbeitung: Plasti Dip dünn in mehreren Schichten auftragen. Vor dem Besprühen der gewünschten Fläche, 1-2 Sprühstöße auf ein Stück Papier oder Pappe sprühen, um den Sprühkopf zu säubern. Mit dem Abstand von min. 15 cm mehrere Schichten Plasti Dip im Kreuzgang auftragen. Nach jeder Schicht mind. 15 min trocknen lassen.

Empfehlung: min 4-5 Schichten auftragen, die letzten beiden Schichten großzügig und feucht nacheinander im Abstand weniger Minuten sprühen. Zwischen den einzelnen Schichten die Sprühdose über Kopf kurz aussprühen, damit der Sprühkopf nicht verklebt. Neon (sog. Blaze) Farben wirken auf einem weißen Untergrund kräftiger. Soll die Oberfläche einen glänzenden Look erhalten, wird Plasti Dip Glossifier angeraten.

Hinweis: Die optimale Verarbeitungstemperatur beträgt 20 – 23 °C ohne direkte Sonneneinstrahlung. Durch die Verwendung von Plasti Dip Spray bei kühleren Temperaturen können Trocknungszeiten, Oberflächenqualität sowie Spritzleistung beeinträchtigt werden. Plasti Dip sprühen / lackieren Vorbereitung Die zu dippende Oberfläche muss trocken, staub- und fettfrei sein. Benutzen Sie Plasti Dip Verdünner zum Reinigen statt alkoholhaltiger Reiniger wie Glasreiniger oder Isopropanol.

Wie muss ich mein Auto zum Dippen vorbereiten?

Plasti Dip lässt sich rückstandsfrei von glatten Oberflächen abziehen. Flächen, die nicht gedippt werden sollen, können abgeklebt oder mit Folie / Papier bedeckt werden. Ein Schutz von Glasflächen und Scheinwerfern ist i.d.R. nicht notwendig, verkürzt aber die Nachbereitung. Von Gummioberflächen lässt PlastiDip sich schwerer ablösen. Fenstergummi, Reifen und Scheibenwischer sollten abgeklebt werden.

Sprühfertige Mischung: Zum Aufsprühen wird sprühfertig verdünntes „sprayable“ Plasti Dip benötigt. Sofern Das Produkt nicht so angeliefert wird, muss Plasti Dip 1:1 mit dem dafür vorgesehenen Verdünner verdünnt werden. Plasti Dip Europe bietet entsprechende Sets an. Das sprühfertige Plasti Dip sollte in den Sprühbecher durch ein geeignetes Sieb gefüllt werden, damit es frei von Klümpchen ist. Verarbeitung Plasti Dip ist in mehreren Schichten aufzutragen, um eine Mindestdicke von 100my zu erreichen. Dafür wird als „Basecoat“ schwarz, weiß oder eisengrau in min. 3 Schichten aufgetragen. Das „Topcoat“ sollte in 2-3 Schichten über dem Base Coat aufgesprüht werden. Insgesamt sollten ca. 6-8 Schichten aufgebracht werden, um eine rückstandslose Wiederablösbarkeit zu gewährleisten. Nach jeder Schicht mind. 30 min trocknen lassen. Die letzten beiden Schichten großzügig und feucht nacheinander im Abstand weniger Minuten sprühen.

Hinweis: Die optimale Verarbeitungstemperatur beträgt 20 – 23 °C ohne direkte Sonneneinstrahlung. Durch die Verwendung von Plasti Dip Spray bei kühleren Temperaturen können Trocknungszeiten, Oberflächenqualität sowie Spritzleistung beeinträchtigt werden.

Plasti Dip Lagerung und Aufbewahrung

Plasti Dip Dose Alu-DeckelWie lange kann ich Plasti Dip Spraydosen aufheben?

Dazu gibt es keine Herstellerempfehlung durch Plasti Dip International. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass die PlastiDip Sprühdosen auch nach 5 Jahren noch verwendbar sind. Wir empfehlen die Lagerung an einem kühlen trockenen Ort. Bitte achten Sie darauf, dass die Dosen nach einer Anwendung kopfüber ausgesprüht werden müssen, damit sich keine Reste im Sprühkopf festsetzen können. 

Wie lange kann ich offene Plasti Dip Dosen oder Gallonen aufheben?

Dazu gibt es keine Herstellerempfehlung durch Plasti Dip International. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass die angebochene PlastiDip Gebinde auch nach 6 Monaten noch verwendbar sind, sofern Sie schnell und fest verschlossen werden. Wir empfehlen die Lagerung an einem kühlen trockenen Ort. Bitte achten Sie darauf, dass die Cans odor Gallonen sicher verschlossen sind, ansonsten entweicht das Lösemittel. Wir empfehlen bei den 3,78l Gallonen den Originalen Deckel und den Sicherungsverschlusss anzubringen. Wichtig: Die Plasti Dip 429ml Dosen sind zum sofortigen Gebrauch gedacht und sind nicht mit dem mitgelieferten Deckel wiederverschliessbar. Sie können die Cans mittels eines einfachen Tricks verschliessen. Klemmen Sie eine doppellagige Alu-Folie auf den Verschluss und setzen Sie dann den transparenten Deckel darauf. (siehe Bild)